Amtliche Mitteilungen

Juli 2020: Stellenausschreibung Kinderbetreuer/in

 

STELLENAUSSCHREIBUNG

 

Die Gemeinde Hofstätten an der Raab sucht

für die Kinderkrippe eine(n)

 

Kinderbetreuer/in
mit Dienstbeginn ab 7. September 2020

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Abgeschlossene Ausbildung
  • Betreuung, Erziehung und Aufsicht von Kindergruppen
  • Bereitschaft zur Zusammenarbeit im Kinderkrippenteam und mit den Eltern
  • Bereitschaft zur beruflichen Weiterentwicklung und zum Besuch diverser Fortbildungsveranstaltungen
  • Bereitschaft zur Übernahme von Reinigungsarbeiten in der Kinderkrippe
  • Flexibilität
  • Österreichische Staatsbürgerschaft oder Staatsangehörigkeit eines Landes, dessen Angehörigen Österreich auf Grund eines Staatsvertrages im Rahmen der europäischen Integration dieselben Rechte für den Berufszugang zu gewähren hat wie österreichischen Staatsbürger/innen (Inländer/innen)

 

Wir bieten Ihnen:

  • Ein unbefristetes Dienstverhältnis
  • Eine Anstellung im Ausmaß von 75 % - 30 Wochenstunden

 

Verdienstmöglichkeit:

  • Die Entlohnung erfolgt nach den Bestimmungen des Steiermärkischen Gemeinde-Vertragsbedienstetengesetzes 1962, LGBl. Nr. 160 i.d.g.F.
    Entlohnungsschema – privatrechtliche Kinderbetreuerinnen, Entlohnungsgruppe kb
  • Mindestentgelt: € 1.890,10 brutto auf Basis Vollzeit

 

Die Probezeit beträgt einen Monat.

 

Der schriftlichen Stellenbewerbung sind folgende Unterlagen (in Kopie) anzuschließen: Lebenslauf mit Foto, Staatsbürgerschaftsnachweis, Schul-, Ausbildungs- und Dienstzeugnisse, Versicherungsdatenauszug, Geburtsurkunde sowie Wehrdienst- bzw. Zivildienstbescheinigung (bei männl. Bewerbern)

 

Bewerbungen sind bis spätestens Freitag, 31. Juli 2020 12.30 Uhr an die
Gemeinde Hofstätten an der Raab, Pirching 80, 8200 Hofstätten an der Raab oder
per E-Mail an gde@hofstaetten-raab.gv.at zu richten.

 

 

Der Bürgermeister

Ing. Werner Höfler

Juni 2020 - Gemeinderatswahl,50 km/h Wünschendorf-Kogl, Fertigstellung Industrieaufschließungsstraße

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

 

Gemeinderatswahl 2020

 Wir durchleben gerade turbulente und herausfordernde Zeiten. Unser Alltag hat sich seit Mitte März stark verändert, nicht nur in unserer Gemeinde, sondern in ganz Österreich. Im Grunde genommen hat der Ausbruch des Coronavirus die gesamte Welt verändert, wie sehr, das werden wir alle wohl erst in ein paar Monaten wirklich erkennen können.

Eine bis dato einzigartige Situation gab es auch mit der Verschiebung der Gemeinderatswahl. Der Wahltag im März konnte aus bekannten Gründen nicht stattfinden, nun wird dieser am 28. Juni 2020 nachgeholt. Mir ist bewusst, dass diese Entscheidung nicht bei allen auf Verständnis gestoßen ist. Dennoch ist es demokratiepolitisch richtig und gut, die unterbrochene Wahl fortzusetzen bzw. abzuschließen.

Die wahlwerbenden Parteien in unserer Gemeinde haben sich darauf geeinigt, nur an sechs definierten Standorten im gesamten Gemeindegebiet Wahlplakate aufzustellen.

 

Alle Stimmen, die am vorgezogenen Wahltag oder mittels Wahlkarte abgegeben wurden, behalten ihre Gültigkeit!

 

Verständigungskarten:

Es erhalten wiederum alle Wahlberechtigten eine neue Verständigungskarte mit allen Informationen zugesandt. Wenn sie schon gewählt oder bereits eine Wahlkarte beantragt haben, dann ist diese Verständigungskarte für Sie gegenstandslos. Aus Datenschutzgründen mussten wieder alle Wahlberechtigten angeschrieben werden und nicht nur diejenigen, die noch nicht gewählt haben.

 

Ersatz-Wahltag:                     Sonntag, 28. Juni 2020

Wahlzeit:                               07:00 Uhr – 12:00 Uhr

Wahllokale:                           Gemeindezentrum in Pirching 80, jeweils in den
Klassen der Volksschule, Einteilung wieder in die bereits bekannten 4 Wahlsprengel

 

WAHLKARTEN:

Anträge auf Ausstellung von Wahlkarten sind bis 24. Juni 2020 schriftlich/mündlich und bis 26. Juni 2020, 12:00 Uhr persönlich möglich. Eine telefonische Beantragung von Wahlkarten ist NICHT zulässig.

 

EMPFEHLUNGEN FÜR WÄHLERINNEN UND WÄHLER

 Wir bitten alle Personen, die am Ersatz-Wahltag ins Wahllokal kommen, während des gesamten Aufenthaltes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Im Wahllokal liegen für Sie Kugelschreiber mit Gemeindelogo bereit. Diese können sie nach der Wahl mit nach Hause nehmen.

 

Ansammlungen vermeiden, Abstand halten:

Vor und in dem Wahllokal sind Ansammlungen zu vermeiden und eine dauerhafte Distanz von einem Meter zwischen sich und einer anderen Person einzuhalten. Nach der Stimmabgabe wird empfohlen, das Gebäude unmittelbar zu verlassen.

 

Handhygiene:

Die Hände sollen beim Betreten des Wahllokales mit den bereitgestellten Mitteln desinfiziert werden.

 

Vorlage des Lichtbildausweises/der amtlichen Urkunde:

Es wird empfohlen, den amtlichen Lichtbildausweis zur Identitätsfeststellung so bereitzuhalten, dass ein Kontakt mit dem Wahlbehördenmitglied vermieden werden kann (z.B. Aufschlagen der entsprechenden Seite im Reisepass).

 

 

 

Endlich: 50 km/h in Wünschendorf-Kogl

Dem jahrelangen Wunsch der Bevölkerung in Wünschendorf/Kogl, eine Geschwindigkeitsbeschränkung mit 50 km/h zu bekommen, wurde jetzt endlich entsprochen. Dies ist aufgrund des massiven Drängens seitens der Gemeinde möglich geworden. Die notwendigen Verkehrszeichen werden noch aufgestellt.

 

 

Fertigstellung Industrieaufschließungsstraße

Die Asphaltierungsarbeiten beim ersten Teil der geplanten Umfahrungsstraße von Wünschendorf sind fertig. In Kürze können alle LKWs zum Gewerbegebiet über diese Straße zufahren. Es können aber auch alle PKWs diese Abkürzung benutzen, um so rascher zur Autobahnauffahrt zu gelangen.

Damit ist eine wesentliche Entlastung bzgl. des starken Verkehrsaufkommens in Wünschendorf gewährleistet. Über die Weiterführung dieser Straße wird im August gemeinsam mit dem Land Steiermark, der Stadtgemeinde Gleisdorf und unserer Gemeinde eine Besprechung stattfinden.

Weitere wichtige Informationen erhalten sie in der Gemeindezeitung Anfang Juli.

 

Ich wünsche Ihnen alles Gute und bleiben Sie gesund!

 

Der Bürgermeister

Ing. Werner Höfler

 

 

Mai 2020 - Lockerungen bzgl. der Coronakrise

Sehr geehrte Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger!

Da es jetzt schon einige Lockerungen bzgl. der Coronakrise gibt, darf ich Ihnen ein paar wichtige Dinge mitteilen, die unsere Gemeinde betreffen:

 

Das Gemeindeamt ist wieder geöffnet!

Wir sind zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder für Sie da. Bitte tragen Sie beim Betreten des Gemeindeamtes einen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie den Abstand von mindestens einem Meter ein. Beim Eingang sind Desinfektionsspender aufgestellt. In den Bürgerservicebüros sind Plexiglaswände aufgestellt. Somit werden alle Sicherheitsmaßnahmen eingehalten.

Die gelben Säcke werden an Werktagen vor der Eingangstür des Gemeindeamtes zur Verfügung gestellt. Wenn Sie welche benötigen, können Sie selbstständig max. 2 Rollen pro Haushalt mitnehmen und brauchen nicht ins Gemeindeamt zu kommen.

Zusätzlich stehen Müllsäcke vor dem Gemeindeamt zur freien Entnahme bereit. Da in diesem Jahr der Frühjahrsputz abgesagt werden musste, können Sie diese Säcke holen und im Rahmen eines Spazierganges den herumliegenden Müll entlang der Wege einsammeln und so einen Beitrag zur sauberen Gemeinde leisten. Die gefüllten Säcke können im Bauhof abgegeben werden. Danke für Ihre Mithilfe.

 

Lieferservice der Gemeinde:

Wenn Sie dringend etwas vom Lebensmittelgeschäft oder von der Apotheke benötigen und niemanden haben, der Ihnen hilft, rufen Sie bitte im Gemeindeamt unter 03112/2634 an. Dieses Service wird noch bis 15. Mai 2020 angeboten.

 

Das Altstoffsammelzentrum ist ab 14. Mai 2020 wieder geöffnet!

Auch hier besteht wieder die Möglichkeit zu den üblichen Öffnungszeiten die Altstoffe abzugeben. Folgende Auflagen sind allerdings auch weiterhin gültig:

 

  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes im gesamten ASZ-Bereich ist Pflicht!
    Die Masken müssen von den BürgerInnen selbst mitgebracht werden.
  • Es dürfen sich maximal 2 Anlieferer gleichzeitig am ASZ-Gelände aufhalten.
    Um lange Wartezeiten und Staus zu vermeiden, sind die Abfälle bereits zu Hause
    zu sortieren.
  • Der Sicherheitsabstand von 2 Metern zu allen Personen am ASZ-Gelände ist einzuhalten.
  • Das ASZ-Personal darf beim Entladen der Abfälle nicht mithelfen, damit der Sicherheitsabstand eingehalten wird.

 

Lärmmessungen A2-Südautobahn in Wünschendorf

Die Asfinag hat eine Firma für Lärmmessungen von Ludersdorf bis Wünschendorf entlang der A2-Südautobahn beauftragt. Ich bitte Sie diese Lärmtechniker auf Ihr Grundstück zu lassen damit diese Messungen durchgeführt werden können. Es findet dies im Einvernehmen mit der Gemeinde statt. Das Ziel ist eine Verbesserung der gesamten Lärmsituation in diesem Abschnitt.

 

„Die Natur genießen ...“

Durch die Ausgangsbeschränkungen und das schöne Wetter in den letzten Wochen haben sehr viele den verständlichen Wunsch verspürt, sich in der Natur zu bewegen. Dagegen gibt es prinzipiell nichts einzuwenden, jedoch sollten auch hier gewisse Regeln eingehalten werden. Es gibt viele gekennzeichnete Wege und Straßen, die für Spaziergänge geeignet und auch vorgesehen sind. Es kann nicht jedes Privatgrundstück oder Flächen, die als Rückzugsorte für das Wild gelten, betreten werden. Es haben sich hier massive Beschwerden von Grundstücksbesitzern und von der Jägerschaft gehäuft. Ich bitte Sie wirklich und appelliere nochmals an den viel zitierten und strapazierten Hausverstand: Bleiben Sie auf markierten Wegen und respektieren Sie den Privatbesitz von anderen Gemeindebürgern.

 

 

Aktuelle Informationen finden Sie immer wieder auf unserer Daheim-App, auf Facebook und auf der Homepage der Gemeinde.

Diese Mitteilung basiert auf dem aktuellen Stand vom 05.05.2020.

 

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit!

Bleiben Sie gesund!

 

 

Der Bürgermeister

Ing. Werner Höfler

 

 

 
 

Gastronomie

Solar Cafe Figaro Pizzeria

Inh. Lagler Gottfired

8200 Wünschendorf 190

Tel.: 03112 6173

E-Mail: office@solar-cafe.at

Internet: www.solar-cafe.at

Direktvermarkter

Timischl Josef
8200 Wetzawinkel 34
Tel: 03112 - 7941

Gewerbe & Industrie

PENDL Andrea Renate
Massagen
8200 Wetzawinkel 16
Tel: 0664 - 333 62 76