Tarife und Förderungen für Betriebe

BAUABGABE

§ 15 Steiermärkisches Baugesetz
 
Die Bauabgabe errechnet sich aus dem Produkt von Einheitssatz je Quadratmeter und der Bruttogeschoßfläche. Dabei sind Erdgeschosse zur Gänze, die übrigen Geschosse (Keller, Obergeschosse, Dachgeschosse u. dgl.) zur Hälfte zu berechnen.

 

Der Einheitssatz beträgt € 10,--/m².


 

Wohnbauförderung

GR-Beschluss vom 23.04.1993 und 31.03.2008


30% der geleisteten Bauabgabe

 

Förderbedingungen:

  • nach termingerechter Einzahlung 
  • nach Abgabe der vollständigen Fertigstellungsanzeige bzw.
  • Erteilung der Benützungsbewilligung. (lt. GR Beschlüssen vom 02.04.1993 und 31.03.2008)

 

 

WASSER

GR-Beschluss vom 20.12.2016
 

einmaliger Wasserleitungsbeitrag:     €  3.200,00  inkl. 10% USt.

jede weitere Nutzungseinheit:           €  1.000,00  inkl. 10% USt.

 

 

Wasserverbrauchs- und Wasserzählererhaltungsgebühren

 GR-Beschluss vom 17.12.2019
 
  1. Die Wasserverbrauchsgebühr beträgt:     €  1,82 pro m(inkl. 10% USt.)
  2. Die Grundgebühr beträgt:                       €  17,79 jährlich (inkl. 10% USt.)
  3. Die Zählererhaltungsgebühr beträgt pro Jahr für einen

 

           Hauswasserzähler

           Nennbelastung    3 m3/h    €  5,59 (inkl. 10% USt.)

           Nennbelastung    4 m3/h    €  5,59 (inkl. 10% USt.)

           Nennbelastung    7 m3/h    €  7,58 (inkl. 10% USt.)

           Nennbelastung    10 m3/h   €  7,58 (inkl. 10% USt.)

           Nennbelastung    16 m3/h  €  16,25 (inkl. 10% USt.)

           Nennbelastung    20 m3/h  €  16,25 (inkl. 10% USt.)

 

           Großwasserzähler

           Nennweite  DN 50             €  42,56 (inkl. 10% USt.)

           Nennweite  DN 80             €  42,56 (inkl. 10% USt.)

           Nennweite  DN 100           €  48,32 (inkl. 10% USt.)

   

 

 

KANALISATION

Kanalisationsbeitrag

Die Höhe des Kanalisationsbeitrages bestimmt sich aus dem Produkt von Einheitssatz und der Bruttogeschoßflächen (in m2) eines Gebäudes. Dabei sind Keller- und Dachgeschoße zur hälfte, die übrigen Geschoße zur Gänze zu berechnen; Nebengebäude, oberirdische Garagen und Wirtschaftsgebäude, die keine Wohnung oder Betriebsstätte enthalten, werden nach der Bruttogeschoßfläche (in m2) des Erdgeschoßes ohne Rücksicht auf die Geschoßanzahl eingerechnet. 

 

Der Einheitssatz wurde mit Gemeinderatsbeschluss vom 04.05.2017, in dem die Kanalabgabenordnung der Gemeinde Hofstätten an der Raab beschlossen wurde, mit € 13,81 inkl. 10% USt. pro m2 festgesetzt. 

 

 

Ergänzungsbeitrag

Bei Zu- und Umbauten von Baulichkeiten ist der ergänzende Kanalisationsbeitrag (Ergängzungsbeitrag) entsprechend der neu gewonnenen Bruttogeschoßfläche zu berechnen.

 

 

Kanalbenützungsgebühren für Gewerbebetriebe

GR-Beschluss vom 17.12.2019

 

1 EGW (Einwohnergleichwert)                                                                    € 43,31  jährlich

pro mder im Kanalisationsbeitragsbescheid festgestellten Fläche     €   1,07  jährlich

 

 Die Einwohnergleichwerte werden nach folgender Aufstellung ermittelt: 

1. Beherbergungsetrieb mit Wäscherei  1 Bett  =  2 EGW
2. Beherbergungsetrieb ohne Wäscherei     1 Bett  =  1 EGW
3. Internate, Heime   1 Bett  =  1 EGW
4. Gaststätte ohne Küchenbetrieb  3 Sitzplätze =  1 EGW
5. Gaststätte mit kalter Küche  2 Sitzplätze =  1 EGW

6. Gaststätte mit warmer Küche, Kantine 

   (nicht durchgehender Küchenbetrieb)  

1 Sitzplatz =  1 EGW

7. Gaststätte mit durchgehendem Küchenbetrieb   

    (z.B. Rasthäuser)      

1 Sitzplatz = 1 EGW
8. Ausflugsgaststätte ohne Küchenbetrieb     10 Sitzplätze = 1 EGW
9. Sportstätte  50 Sitzplätze = 1 EGW

10. Fabrik, Werkstätte

      (mit geringer Schmutzbelastung) 

3 Betriebsangehörige = 1 EGW

11. Fabrik, Werkstätte

      (mit starker Schmutzbelastung) 

3 Betriebsangehörige = 1  EGW
12. Büro, Geschäftshaus 3 Betriebsangehörige = 1 EGW
13. Schule, Kindergarten       3 - 5 Personen = 1 EGW

    

Den nach dieser Aufstellung ermittelten Einwohnergleichwerten sind ständige Bewohner mit je 1 EGW zuzuzählen. 

 

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Kanalabgabenordnung.


Förderung Kanalisationsbeitrag

GR-Beschluss vom 16.03.2001


  • Produktionsgebäude und Hallen mit Kanalanschluss:

     30%ige Betriebsförderung nach termingerechter Bezahlung des Kanalisationsbeitrages

  • Bürogebäude (für Verwaltung genutzte Gebäude):

     keine Förderung

 

Förderbedingungen:

  • Termingerechte Bezahlung des Kanalisationsbeitrages




MÜLL

GR-Beschluss vom 17.12.2019

  

Die Grundgebühr:

Die Grundgebühr wird in EGW berechnet und beträgt jährlich:

pro Gewerbebetrieb                    1 EGW  =    €  53,49 inkl. 10% USt.

 

Die variable Gebühr:

Die Berechnung der variablen Gebühr erfolgt auf Basis des beigestellten Behältervolumens und der Anzahl der Entleerungen. Als Berechnungsgrundlage werden die Kosten herangezogen, welche durch die tatsächliche Inanspruchnahme der Entsorgungseinrichtung anfallen.

 

Diese betragen für gemischte Siedlungsabfälle (Restmüll) pro Entleerung:

Kunststoffgefäß

120 l

€ 5,24 inkl. 10% USt.

Kunststoffgefäß

240 l

€ 9,30 inkl. 10% USt.

Abfallcontainer

1100 l

€ 34,88 inkl. 10% USt.

Abfallsammelsack oder Windelsack

60 l

€ 3,49 inkl. 10% USt.

 

 4 Mindestentleerungen pro Jahr sind vorgesehen, weitere gewünschte oder erfolgte Entleerungen werden gesondert mit der ersten Quartalsabrechnung des folgenden Jahres in Rechnung gestellt.

 


Weitere Informationen gibt es im Altstoffsammelzentrum oder direkt bei 

Hrn. Dunkl Manfred, Tel: 0664 - 82 44 908.


Hier finden Sie die Abfuhrordnung 2020 sowie die Müllabfuhrordnung der Gemeinde Hofstätten an der Raab.




SONSTIGE FÖRDERUNGEN

Lehrlingsförderung

GR-Beschluss vom 14.02.2019


Refundierung der gesamten Kommunalsteuer für die Dauer der Lehre im Nachhinein.

 

Erstmalige Durchführung der Lehrlingsakademie in Gleisdorf und Übernahme der ansonsten beim Betrieb verbleibenden Kosten des 3-tägigen Moduls pro Lehrling und Lehrjahr.

 

Gratis Saisonkarte 

  • für das Wellenbad Gleisdorf, 
  • die Freizeit und Badeanlage Siniwelt (Sinabelkirchen) und 
  • das Erlebnisfreibad Markt Hartmannsdorf 

für alle Lehrlinge der Betriebe in der Businessregion (nur 1 Karte pro Lehrling - nicht für jedes Freibad - nur Lehrlinge die in unserer Region beschäftigt sind).

 

 

Kommunalsteuer Förderung

GR-Beschluss vom 10.12.2015

 

Die Gemeinde Hofstätten an der Raab gewährt eine 50%ige Förderung der monatlich fälligen Kommunalsteuer auf 4 Jahre.

 
 

Gastronomie

Rasthaus "Zum Dokl"

8200 Hofstätten 113

Tel.: 03112/5900-0

E-Mail: 

Homepage: https://www.dokl.at/

 

Direktvermarkter

Scharler Walter
8200 Wetzawinkel 25
Tel: 0664 - 5063943

Gewerbe & Industrie

RESCH Anton
Dienstleistungen rund um Haus & Garten
8200 Wetzawinkel 14
Tel: 0664 - 3300452